Foto Antonio Dias

Antonio Dias «El Portugues»

ist in Lissabon geboren und wuchs als Sohn portugiesischer Emigranten in Deutschland auf. Schon als Kind begeistert er sich fürs Tanzen. In einer Folkloregruppe macht er seine ersten Bühnen- und Tanzerfahrungen. Bei Dominique Lassaki in Hamburg entdeckt Antonio seine Leidenschaft für den Flamenco.
Seine Tanzausbildung machte er bei verschiedenen Flamenco-Künstlern in Deutschland und Spanien, u. a. bei Ana Maria Amahi, Andrés Marin, Eva La Yerbabuena, José de Udaeta, Alicia Marquez, Juan Povillo und insbesondere bei Manuel Betanzos und La Moraima. Antonio hat sich als Tanzpädagoge und Choreograf an der UdK Berlin weitergebildet.
Seit vielen Jahren unterrichtet und leitet Antonio bundesweit Flamencokurse und Workshops und leitet sein eigenes Flamenco-Studio in Berlin, die FlamencoWerkstatt.
Antonio Dias ist in Deutschland und in anderen Ländern Europas auf der Bühne zu sehen und tanzt als Solotänzer in verschiedenen Kompanien. U. a. beim Flamenco Festival Rhein/Main, dem Flamenco Festival Montabaur, und im Kammermusiksaal der Philharmonie in Berlin.